Die 10 motivierendsten Filme, die außerdem eine Botschaft beinhalten

Jeder von uns hat vermutlich schon einmal einen Film gesehen und sich danach unglaublich motiviert gefühlt. Wir wollten danach etwas verändern, etwas erreichen im Leben. In solchen Filmen schafft der Protagonist meist das Unvorstellbare. Er setzt sich über alle Widrigkeiten hinweg und erreicht sein Ziel. In diesem Artikel habe ich die 10 motivierendsten Filme für euch zusammen gesucht, damit das neue Jahr voller Elan starten kann.

 

1. Into the Wild

Der erste Film, den ich euch vorstellen möchte, basiert auf einer wahren Geschichte. Christopher McCandless hat gerade mit Bravur sein College abgeschlossen. Vor ihm liegt eine erfolgreiche Zukunft, doch etwas in ihm zieht ihn weg. Er entscheidet sich gegen ein Jurastudium an der Harvard Universität, spendet seine ganzen Ersparnisse einem guten Zweck und macht sich allein auf den Weg durch Nordamerika. Er versucht so dem Hamsterrad des Lebens zu entkommen und seinen eigenen Lebensweg zu finden. Dabei trifft er auf viele verschiedene Menschen. Sie geben ihm kurzzeitig das Gefühl ein Stück weit glücklicher zu sein, doch bald schon zieht es ihn weiter, bis er irgendwann in Alaska ankommt.

Dieser Film zeigt uns, dass nichts im Leben in Stein gemeißelt ist. Wenn man sich entscheidet einen anderen Weg zu gehen, als einem vorherbestimmt wurde, sollte man ihn auch gehen. Nicht andere sollten bestimmen wie unser Leben auszusehen hat. Jeder sollte für sich den Weg wählen, der ihn glücklich macht.

 

 

2. La La Land

Im La La Land, das für Los Angeles steht, träumen Mia und Sebastian ihren Träumen nach. Sie möchte eine bekannte Schauspielerin werden. Jeden Tag sieht sie ihre Vorbilder und träumt davon, irgendwann einmal selbst so erfolgreich zu sein. Er ist Jazz-Pianist und wünscht sich irgendwann einmal einen eigenen Jazzclub zu eröffnen. Wie der Zufall es will, begegnen sich die beiden und verlieben sich nach und nach ineinander. Sie erzählen dem anderen von ihren Träumen. In dem jeweils anderen erkennen beide eine Person, die genau wie sie selbst den Wunsch hat, danach zu streben, wofür ihr Herz schlägt. Doch den beiden wird es nicht leicht gemacht. Je mehr Erfolg sie haben, desto mehr scheint auch ihre Beziehung zu kippeln. Schließlich müssen sie sich entscheiden.

Auch wenn diese Geschichte vielleicht kein richtiges Happy End besitzt, zeigt sie uns wie wichtig es ist für seine Träume zu kämpfen. Zu Beginn besaßen die beiden so gut wie nichts. Nur mit Durchhaltevermögen und Mut erreichten sie zum Schluss ihre Träume.

Ein Hoch auf die Narren, die träumen!

 

 

3. Ziemlich beste Freunde

Philippe führt das beinahe perfekte Leben. Er hat Geld, einen Namen und ist gebildet. Sein Leben hat nur einen Haken: er sitzt im Rollstuhl. Denn Philippe ist vom Hals abwärts gelähmt. Dadurch kann er beinahe nichts mehr allein machen. Er ist den ganzen Tag auf fremde Hilfe angewiesen. Dass ihm diese ein chaotischer junger Mann namens Driss geben soll, glaubt er erst nicht. Driss kommt eines Tages, nachdem er aus dem Gefängnis entlassen wurde, nur zu ihm, um sich einen Stempel abzuholen. Er möchte sich nicht ernsthaft bewerben, aber er braucht den Stempel, um Arbeitslosenunterstützung zu erhalten. Womit er nicht rechnet ist, dass Philippe seine offene Art gefällt und er den Jungen kurzerhand als Pfleger einstellt. Es beginnt eine wunderbare und verrückte Freundschaft, die beiden etwas Wertvolles beibringt.

Wahre Freundschaft, sollte nicht an irgendwelche Umstände gebunden sein. Wenn man sich wirklich mag, dann ist es egal, ob der Freund im Rollstuhl sitzt oder eine andere Hautfarbe hat. Auch sollten wir die Vergangenheit des anderen nicht zu sehr bewerten. Jeder macht mal Fehler. Wichtig ist nur, wie er sich derjenige in der Gegenwart und Zukunft verhält.

 

4. Das Streben nach Glück

San Francisco Anfang der 1980er: Chris Gardner streitet sich beinahe pausenlos mit seiner Frau Linda. Grund dafür ist immer wieder das fehlende Geld. Mittendrin ist der Sohn der beiden, Christopher. Mit speziellen Röntgengeräten möchte der Familienvater einerseits etwas in der Welt verändern und andererseits endlich das so dringend benötigte Geld verdienen. Doch niemand scheint sich für seine Idee zu interessieren. Seine Frau Linda arbeitet schon in Doppelschichten, damit die Familie einigermaßen über die Runden kommt. Irgendwann reicht es ihr. Sie zieht nach New York und lässt Mann und Sohn allein zurück. Doch Chris gibt nicht auf. Auch wenn alles gegen ihn zu sein scheint, sucht er weiter nach Wegen ihre Lage zu verbessern. In erster Linie nicht für sich, sondern für seinen Sohn.

Und wieder einmal zeigt uns ein Film, dass das Leben nicht leicht ist. Doch wer die Zähne zusammenbeißt, wird schließlich Erfolg haben. Manchmal braucht man nur die richtige Motivation, um weiter zu machen. In diesem Film war es der eigene Sohn, für den sein Vater ein schönes Leben ermöglichen wollte.

 

 

5. Walt before Mickey

Heute kennt man seinen Namen überall: Walt Disney. Er hat zahlreiche, wunderschöne Geschichten produziert und auch heute noch werden unter seinem Namen fantasievolle Filme herausgegeben. Doch, wie so viele erfolgreiche Menschen, hatte auch Disney in den ersten Jahren als Zeichner und späterer Firmenbesitzer, es nicht leicht. Mehr als einmal stand seine Firma kurz vor dem Aus. In diesem Film erleben wir, wie Disney trotz Schulden immer wieder Hoffnung und Motivation findet, um weiterzumachen.

Dieser Film ist für mich einer der motivierendsten Filme überhaupt. Er zeigt uns, dass man niemals aufgeben soll, an seinen Traum zu glauben. Mit ein bisschen Spucke, Geduld und den richtigen Freunden, kann man alles schaffen. Man lernt in diesem Film aber auch, dass man die falschen Menschen hinter sich lassen sollte. Solche Menschen, die einen bremsen oder verraten, sollte man Lebewohl sagen.

 

 

6. Saving Mr. Banks

Walt Disney verspricht seinen Töchtern, ihr Lieblingsbuch “Mary Poppins” von P.L. Travers auf die Leinwand zu bringen. Doch er hat nicht mit dem Dickkopf der Schriftstellerin gerechnet. Denn so einfach gibt sie ihre Geschichte, mit der sie ganz persönlich verbunden ist, nicht her. Sie befürchtet, dass die filmische Umsetzung nicht nach ihren Vorstellung geschieht. Erst nach jahrelangen Verhandlungen schafft es Disney sie immerhin zu überreden, sich seine Ideen anzuhören. Gemeinsam erschaffen sie einen bezaubernden Film, der heute noch Jung und Alt begeistert.

Viele Menschen sehen oft nur den Profit, den ihre Arbeit abwirft. Sie wollen möglichst schnell, möglichst viel Geld machen. Sie verkaufen sich und ihre Ideale, bis sie merken, wie unglücklich sie damit sind. Dieser Film zeigt auf wunderbare Weise, dass Geld nicht das Einzige ist, was zählt. Manchmal muss man dafür einstehen, an was man glaubt. Auf diese Weise verrät man sich selbst nicht und am Ende kommt vielleicht etwas ganz Großes heraus.

 

7. Rocky

Einer der Top-Filme, wenn es um Motivation geht, ist Rocky. Um genauer zu sein: die ganze Rocky-Reihe. Es geht größtenteils um das Kämpfen. Aber nicht nur das Kämpfen mit den Fäusten spielt eine Rolle, sondern auch um innere Kämpfe. Die Charaktere müssen Entscheidungen treffen, müssen vor den Wettkämpfen trainieren, durchhalten, ihren inneren Schweinehund besiegen.

Die ganze Rocky-Reihe motiviert dazu durchzuhalten. Sie spornt uns an, unseren Traum zu leben. Die großartige Musik tritt einem regelrecht in den Arsch, damit wir endlich aufstehen und unsere Ideen verwirklichen.

 

 

8. Coach Carter

Das Basketball-Team einer in Richmond befindlichen Highschool ist eher minderbegabt. Sie streichen nur Niederlagen ein, ihr Glaube daran doch noch zu gewinnen, ist verschwunden. Als ihr neuer Trainer Ken Carter sich ihnen vorstellt, sind so gar nicht begeistert. Keiner von ihnen glaubt daran, einen Sieg zu holen. Doch der neue Coach bringt frischen Wind in das Team. Er schafft es die müde Truppe, vor allem in ihrem Glauben, wieder in Form zu bringen. Doch nur wer sich auch schulisch anstrengt, darf weiterhin dabei bleiben. Er macht aus den Jungs bessere Schüler und sie alle wachsen zu einem großartigem Team zusammen.

Dieser Film verdeutlicht, wie wichtig Selbstbewusstsein für die eigene Leistung ist. Als die Jungs beginnen wieder an sich zu glauben, steigt automatisch ihre Motivation. Sie sind wie ausgewechselt. Nicht nur im Basketball legen sie bessere Ergebnisse ab, sondern auch in der Schule. Manchmal fehlt einem nur die richtige Portion Selbstbewusstsein und Glaube, um durchzustarten.

 

9. Mavericks – Lebe deinen Traum

Der 15-jährige Jay Moriarity ist seit seiner Kindheit begeisterter Surfer. Er erfährt von den berühmten Mavericks und dass sie auch bei ihm in der Nähe entstehen können. Fortan setzt er alles daran, solch eine Monsterwelle einmal selbst zu surfen. Die lokale Surflegende Rick “Frosty” Hesson soll sein Trainer sein. Frosty ist davon erst nicht begeistert. Viele Male schlägt er ihm seine Bitte aus. Doch nachdem Jay Frosty endlich überredet hat, gestaltet sich das Training für Jay härter, als vorhergesehen. Trotz aller Widrigkeiten will er das Unmögliche schaffen: er will die Mavericks surfen!

Oft bekommen wir im Leben zu hören, dass wir etwas nicht schaffen könnten. Andere Menschen stellen uns Steine in den Weg oder lehnen uns ab. Doch wir dürfen nicht auf das “Nein” der anderen hören. Wenn du einen Traum hast, dann kämpfe dafür!

 

 

10. Das Beste kommt zum Schluss

Dieser letzte Film ist zum einen sehr motivierend, schön, aber zum anderen auch sehr traurig. Er erzählt die Geschichte von zwei älteren Herren, die an Krebs erkrankt sind und deren Leben (bis dahin) nicht unterschiedlicher hätte verlaufen können. Doch trotz ihrer Unterschiede, schließen sie Freundschaft und schmieden einen Plan: sie erstellen eine Liste, auf der alles steht, was sie noch vor ihrem Ableben machen wollen. Gemeinsam haken sie nach und nach die Punkte der Liste ab. Nur noch wenige Punkte sind offen, doch dann geschieht etwas Unvorhergesehenes…

Egal wie alt man ist, es ist niemals zu spät all die Dinge zu tun, die man schon immer tun wollte. Wenn du also Lust auf etwas hast, dann mach es jetzt. Warte nicht weiter, denn du weißt nie, wie die nächste Woche aussieht. Sammle Erfahrungen und Erinnerungen, nicht Geld und Gegenstände. Denn, wenn dein Leben zu Ende geht, zählt was du erreicht und erlebt hast, nicht welcher Fernseher im Wohnzimmer steht.

 

All diese Filme haben eins, das sie verbindet: es sind die wohl motivierendsten Filme, die es gibt. Sie erzählen auf so unterschiedliche Weisen von Misserfolg und Erfolg und lassen uns mit dem Gefühl zurück, etwas erreichen zu wollen. Wenn du noch andere, ähnliche Filme kennst, schreib mir gern ein Kommentar. Denn an so manchem grauen Wintertag braucht jeder mal ein wenig Motivation.

Falls du nach weiteren Filmen suchst, hier findest drei Filme zum Thema “künstliche Intelligenz” und wie weit diese gehen darf.

 

Teile diesen Beitrag, wenn er Dir gefallen hat:

One Reply to “Die 10 motivierendsten Filme, die außerdem eine Botschaft beinhalten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.